Micropower Group AB

Idavägen 1
352 46 Växjö
Sweden

+46(0) 470 72 74 00
sales@micropower.se
support@micropower.se

LinkedIn

Micropower Support Center

MICROPOWER GROUP

Willkommen beim führenden Hersteller für Batterien und Ladegeräte

orange line

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit immer im Blick

Alles, was wir bei Micropower tun, wird von unseren Nachhaltigkeitszielen beeinflusst. Unsere moderne, umweltfreundliche Fabrik wurde mit schwedischen Waldprodukten aus der Region gebaut und wird mit erneuerbarer Solarenergie betrieben. Sie spiegelt unsere unternehmensweite Verpflichtung wider, die energieeffizientesten Produkte und Systeme zu entwickeln und herzustellen.

Unsere Grundwerte werden im gesamten Unternehmen gelebt. Die engagierten Mitarbeiter von Micropower haben bei jedem Arbeitsschritt die Umwelt, den Kunden und ihre Kollegen im Blick. Sie arbeiten zusammen, um die besten Systeme, Produkte und Arbeitsumgebung zu schaffen.

Über uns

Technologie

Wir entwickeln jeden Tag neue Technologie

Wir entwickeln und produzieren vollständige und flexible Lithium-Ionen-Lösungen. Diese energieeffizienten Batterien und Ladesysteme mit fortschrittlichen Technologien und anwendungsgestützten Lösungen werden von unserem Team aus 30 Ingenieuren in unseren F-&E-Zentren in Schweden und Finnland entwickelt, wo sie das Potenzial für Energiespeicherung voll ausreizen.

Wir bei Micropower übernehmen Verantwortung für die gesamte Wertschöpfungskette, angefangen beim Zeichentisch bis hin zum Kunden. Ganz gleich ob es sich um Batterie- und Ladesysteme oder um kundenspezifische Plattformen oder Technologie handelt – wir sind Ihr technischer Partner und Lieferant.

Technologie

Map

The World of Micropower

Kontakt

News & Infos

After successful testing, Atab has implemented the functionality in the project.

With its expertise, Micropower is able to provide a comprehensive energy supply solution that puts the needs of the customer first.

The first sod is broken for Micropower's new facility in Växjö!

Finally, construction is officially underway and we took a ceremonial first sod break. Or rather, three.